Dienstag, 12.11.2019 07:46 Uhr

Professur für Zellbiologie in Braunschweig ausgeschrieben

Verantwortlicher Autor: Leibniz-Institut DSMZ Dr. Manuela Schüngel, Braunschweig, 15.05.2019, 21:39 Uhr
Presse-Ressort von: leonardwuest.en-a.ch Bericht 4204x gelesen

Braunschweig [ENA] TU Braunschweig und Leibniz-Institut DSMZ suchen ProfessorIn für Zellbiologie(Braunschweig – 29. April 2019): Am 24. April 2019 hat die Fakultät für Lebenswissenschaften der Technischen Universität Braunschweig und das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen in Braunschweig eine Professur (BesGr. W2) für Zellbiologie (m/w/d) ausgeschrieben.

Die neu eingerichtete Professur ist sofort zu besetzen und am Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen angesiedelt. Der/die StelleninhaberIn hat gleichzeitig die Leitung der DSMZ-Abteilung "Menschliche und Tierische Zellkulturen" inne, die zuvor von Prof. Dr. med. Hans G. Drexler geleitet wurde. Schwerpunkte der Forschungsarbeiten sollen die molekularbiologischen Grundlagen und die Entstehungsmechanismen der Diversität und Heterogenität von eukaryotischen Zellen sein. Dazu sollen moderne OMICS-Techniken wie Sequenzierungen von Genomen, Transkriptomen oder Methylomen, aber auch metabolomische und bioinformatische Methoden eingesetzt werden

Techniken dienen Charakterisierung

Diese Techniken sollen zur Charakterisierung innovativer in-vitro Gewebsmodelle, wie Organoiden und 3D-Modellen dienen. Eine nachweisbare Erfahrung mit der Etablierung und Kultivierung von Zelllinien ist gewünscht. Die Etablierung international kompetitiver drittmittelfinanzierter Forschungsprojekte wird erwartet. Dazu soll sich der/die Bewerber/in in die Entwicklung der Strukturen an der DSMZ und der TU Braunschweig einbringen. Das Leibniz-Institut DSMZ (www.dsmz.de) ist das vielfältigste Bioressourcenzentren weltweit und gehört zu den größten Bioressourcensammlungen auf der Welt.

Verantwortungsbereich umfasst 6 Arbeitsgruppen

Der Verantwortungsbereich Abteilung "Menschliche und Tierische Zellkulturen" umfasst sechs Arbeitsgruppen mit insgesamt 16 wissenschaftlichen und technischen Beschäftigten.Bedingung für die Einstellung ist gemäß §25 NHG ein Hochschulstudium mitPromotion und einschlägige Forschungsaktivität mit herausragendenwissenschaftlichen Leistungen (Habilitation oder Äquivalent). Außerdem wird die Bereitschaft zur Beteiligung an der Lehre der TU Braunschweig erwartet. Ein Nachweis der didaktischen Eignung ist zu erbringen. Bewerberinnen und Bewerber, die zum Zeitpunkt der beabsichtigten Ernennung das 50. Lebensjahr schon vollendet haben und nicht bereits im Beamtenverhältnis stehen, werden grundsätzlich im Angestelltenverhältnis eingestellt

Erhöhung des Frauenanteils

Der/die zukünftige Stelleninhaber/in wird mit Berufung durch die TU Braunschweig an die DSMZ abgeordnet. Das Leibniz-Institut und die Technische Universität streben eine Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen an und fordern deshalb nachdrücklich qualifizierte Wissenschaftlerinnen zur Bewerbung auf. Frauen sollen bei gleichwertiger Qualifikation in der Regel vorrangig berücksichtigt werden. Das Leibniz- Institut DSMZ bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben der Kinderbetreuung viele weitere Angebote zur Vereinbarkeit von BerufundFamilie an.

Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Zusammenstellung der bisherigen Lehrtätigkeit, Verzeichnis von Drittmitteln, maximal fünf repräsentative Publikationen, Forschungskonzept (maximal zwei Seiten) werden bis vier Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige bis zum 31. Mai 2019 erbeten an den Dekan der Fakultät für Lebenswissenschaften Prof. Dr. Ingo Rustenbeck, Technische Universität Braunschweig, Universitätsplatz 2, 38106 Braunschweig.

Für Auskünfte steht Prof. Dr. Jörg Overmann, Wissenschaftlicher Direktor des Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen, unter joerg.overmann@dsmz.de zur Verfügung. Unter https://www.dsmz.de/de/forschung/menschliche-und-tierische-zelllinien.html sind weitere Informationen zur DSMZ-Abteilung Menschliche und Tierische Zellkulturen zu finden. www.leonardwuest.ch Für aktuelle regionale Nachrichten und Kultur aus der Innerschweiz besuchen Sie www.innerschweizonline.ch Für aktuelle regionale Nachrichten und Kultur aus dem Ruhrgebiet die www.bochumer-zeitung.com www.gabrielabucher.ch www.noemiefelber.ch www.annarybinski.ch

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.