Samstag, 26.05.2018 19:55 Uhr

Bochumer Architektur-Vortragsreihe

Verantwortlicher Autor: Detlev Bremkens, Hochschule Bochum Bochum, 12.05.2018, 10:40 Uhr
Presse-Ressort von: leonardwuest.en-a.ch Bericht 2549x gelesen
Hochschule Bochum
Hochschule Bochum  Bild: Hochschule Bochum, Martin Vogel

Bochum [ENA] Vortragsreihe des Bochumer Fachbereichs Architektur rund um das digitale Planen und Bauen "Real digital" Die Zukunft des Bauens ist digital. Entsprechend verändert sich Architektur in allen Bereichen, vom Entwurf über die Planung und Fertigung bis hin zu ihrer Nutzung.

Was macht die Digitalisierung mit unserer Baukultur? Die Hochschule Bochum greift diese Fragen in ihrer renommierten Vortragsreihe, den Summer Talks 2018 auf und gibt exemplarische Einblicke und Denkanstöße. Unter dem Titel "Real Digital" stellt der Bochumer Fachbereich Architektur zum bewährten Termin im Sommersemester jeweils donnerstags ab 18 Uhr in der Blue Box sechs Architekturbüros und Forschungsteams aus vier Ländern vor, deren Werkberichte Aspekte des durch digitale Instrumente und Möglichkeiten veränderten Arbeitens spiegeln.

Los geht's am 17. Mai mit Julian Amann vom Züricher Büro Kaulquappe, der den Besuchern der Vortragsreihe das Building Information Modeling BIM näherbringt - so, wie das Schweizer Team auch seine Kunden auf dem Weg in eine digitale Zukunft unterstützt. Die weiteren "Talks": . Am 16. Juni präsentiert Jan Schellhoff von UNStudio Amsterdam die entgrenzten Möglichkeiten des "Computational design" . In wie weit ausgerechnet vage unpräzise Aspekte des Planens und Bauens von der Digitalisierung profitieren können, das stellt Prof. Stefan Rutzinger von der Universität Innsbruck am 21. Juni 2018 anhand des Wirkens des Büros "soma" (Wien/Innsbruck) vor.

Am 28. Juni steht die digitale Produktivität mit ihren modernen Werkzeugen im Mittelpunkt, fokussiert durch Steffen Riegas vom Baseler Architekturbüro Herzog&deMeuron. . Hannes Mayer, Mitglied der Gruppe Gramazio Kohler Research der ETH Zürich, zeigt am 5. Juli Beispiele aus ihrem Wirken und damit Ausblicke auf eine robotische und digital geprägte Welt. . Den Abschluss der Summer Talks schließlich bildet am 12. Juli 2018 der "Ausflug" zum verhaltensbasierten Ansatz des Instituts für Computerbasiertes Entwerfen der Universität Stuttgart, der digitale Entwurfsprozesse und robotische Fertigung miteinander verbindet.

Der Besuch der Vortragsreihe im Fachbereich Architektur der Hochschule Bochum wird von der Architektenkammer NRW als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Teilnahmebescheinigungen können vor Ort gegen eine Bearbeitungsgebühr erhalten werden. .www.hochschule-bochum.de www.leonardwuest.ch Für aktuelle regionale Nachrichten und Kultur aus der Innerschweiz besuchen Sie www.innerschweizonline.ch www.bochumer-zeitung.com

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.