Dienstag, 17.07.2018 05:36 Uhr

SchmuDo in Soorsi: noch 2 Wochen

Verantwortlicher Autor: Florian Felber Zunft Heini von Uri Sursee, 02.02.2018, 08:00 Uhr
Presse-Ressort von: leonardwuest.en-a.ch Bericht 4613x gelesen
Zunft Heini von Uri Sursee
Zunft Heini von Uri Sursee  Bild: Florian Felber, Zunft Heini von Uri Sursee

Sursee [ENA] Wie im „WÖUDE WÖUDE WESCHTE“ ging es letzten Samstag im Saloon Brewerie in Sursee zu und her. Der Grund dafür war schnell gefunden: der alljährliche Heiniball der Zunft Heini von Uri Sursee, dieses Jahe mit Heinivater Marco Leuenberger, läutete den Endspurt der Vorfasnachtszeit ein.

Begleitet vom Banner der Zunft betrat Heinivater Marco Leuenberger mit Heinimamme Sandra und den Heinigoofen Lea und William um 18:30 Uhr letzten Samstag den Saal des Restaurants Braui. Rund 250 Zünftige mit Ihren Frauen, Zunftfreunde und von der Heinifamilie geladene Gäste gaben ihnen die Ehre; natürlich gerecht dem Motto wie es der amtierende Heinivater für sein Amtsjahr vorgab, nämlich „WÖUDE WÖUDE WESCHTE“. Getragen von frenetischem Applaus, freudigen Zurufen, Standing Ovations, Indianerrufen und Cowboy-Johlen wurde die Heinifamilie 2018 zu „Ihrem“ Heiniball empfangen. „Ässe, Trenke, Musik, Frönde & Spass“ – so wünschte sich die Heinifamilie den Abend im Vorfeld. Und so wurde er von allen Anwesenden empfunden, gefeiert und genossen.

Der Start in die Vorfasnacht ist damit definitiv geglückt. Nun dauert es nicht mehr lange, bis am 08. Februar die Soorser Fasnacht beginnt. Vom Martigny-Platz laufen die "Chessler" traditionell in Weiss und frisch aus dem Bett zum Diebenturm: Dort werden die Trabanten Tüfel, Lälli und Feuk aus den Federn geholt. Weiter geht es zum Wecken der Heinifamilie. Im Anschluss daran wird der Heinivater auf der Bühne im Städtli die Surseer Fasnacht 2018 für eröffnet erklären.

Unter dem Motto „WÖUDE WÖUDE WESCHTE“ verkündet er den Start der fünften Jahreszeit und damit den Beginn seiner einwöchigen Regentschaft in Sursee. Mit der Eröffnung beginnt auch der Sternmarsch der Guuggenmusiken. Im Städtli angekommen starten alle zu einem grossen Monsterkonzert. Anschliessend verteilt die Heinifamilie den teilnehmenden Chesslern Brötli, Schoggistängeli und warme Getränke. Die Festwirtschaft im beheizten Festzelt ist ab dem Einmarsch der Guggen offen und lädt bis zur Znünipause zum Verweilen ein.

Narrenlaufen prägt Surseer Fasnacht

Am SchmuDo-Abend findet in den sieben Restaurants Braui, Schweizerheim, Bahnhöfli, Caruso, Mühle, Wilder Mann und Wyhof das traditionelle Narrenlaufen statt. Mit frechen Sprüchen und gelungenen Sketches bieten die Narrenläufer beste Unterhaltung - verschont wird dabei wohl niemand. In Sursee herrscht Narrenfreiheit - dies mindestens seit 142 Jahren mit der Neubelebung des Stadtnarren durch die Zunft Heini von Uri.

Besuchsfahrten während der Fasnachtswoche

Die Zunft Heini von Uri Sursee und Ihr Heinivater wollen nicht nur Kindern und Narren, sondern auch kranken und betagten Menschen viel Freude bereiten. Die Heinifamilie wird zusammen mit der Zunft während der Fasnacht die Betagtenzentren und Pflegeheime St. Martin, Seeblick, Oberkirch sowie die AWB Münsterstrasse und Neubrugg besuchen. Weiter werden an der Kinder-Maskenprämierung bei der Familienfasnacht vom Montag Orangen und Konfetti verteilt. Träger der Familienfasnacht vom Güdismontag ist die Zunft Heini von Uri und die Guggenmusik Snozzichöbler mit der fantastischen Unterstützung von Gewerbe Region Sursee.

Das grosse Highlight für alle Kinder findet im Anschluss an die Maskenprämierung auf der grossen Bühne im Städtli statt – die grösste Konfettischlacht weit und breit! Am Abend des Güdismäntig führt die Zunft ab 20.00 Uhr in den drei Lokalen Pizzeria Schweizerheim, Gasthaus Wilder Mann und in der Konfettibar erstmals die Fasnachts-Stobete durch. Vier Kleinformationen wechseln sich in den drei Lokalen ab und sorgen für fasnachtsgewaltige Stimmung in heimeliger, geselliger Atmosphäre.

Fasnachtsumzug schon um 14.00 Uhr

Wiederum der Höhepunkt der Surseer Fasnacht wird traditionsgemäss der Umzug vom Güdisdienstag sein. Dieses Jahr bereits um 14.00 Uhr startend, locken 50 farbenfrohe Nummern auch heuer mehrere tausend begeisterte Besucher von nah und fern an die Umzugsroute. Was Jahr ein, Jahr aus für Gesprächsstoff in Sursee und Umgebung gesorgt hat, dient den Wagenbauern als dankbares Sujet für Ihren Umzugswagen. Man darf gespannt sein, wer verschont bleibt oder wer besonders originell „sein Fett abkriegt“.

Am Abend neu schon um 19:00 Uhr (30 Minuten früher wie die Jahre zuvor) findet im Städtli zum Ausklang der Fasnacht das für jeden Fasnächtler traurig anmutende aber traditionelle Böögverbrennen mit anschliessender Uslompete statt. www.zunftheinivonuri-sursee.ch/ www.leonardwuest.ch Für aktuelle regionale Nachrichten und Kultur aus der Innerschweiz besuchen Sie die www.innerschweizonline.ch Aktuelles regionales und Kultur aus dem Ruhrgebiet finden Sie auf www.bochumer-zeitung.com

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.